Bangladeschkreis - Aktuell

 

Vielfalt macht Schule – in Bangladesch und Deutschland

Der Bangladeschkreis macht auf die unten näher beschriebene Veranstaltung von NETZ-Süd aufmerksam: Hier bietet sich die Gelegenheit, eine Lehrerin und 3 ehemaligen Schülerinnen einer Anandoluk-Schule zu erleben. Wir können dabei so nah wie bis jetzt nie erleben, was wir mit unserer jetzigen und den früherer Schulpartnerschaften zusammen mit NETZ erreicht haben und weiter bewirken können.  Darum würden wir uns sehr freuen, wenn sich aus unserer Gemeinde Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einfinden würden. Bei entsprechendem Interesse organisiert der Sprecher des Bangladeschkreises, Herr Böhm, eine gemeinsame Fahrt nach Freiburg.

Vielfalt macht Schule – in Bangladesch und Deutschland

Freiburg –Birkenfeld Das Recht auf Bildung ist in den UN-Kinderrechtskonventionen festgeschrieben und die Politik in Bangladesch wie auch in Deutschland hat sich dem verpflichtet. In Bangladesch wirbt die Regierung mit dem Programm „Bildung für alle“ dafür, eine Infrastruktur zu schaffen, um Kinder im ganzen Land zu erreichen. Es gibt beachtliche Erfolge, beispielsweise die signifikante Erhöhung der Einschulungsrate auf über 95 Prozent. Doch was kommt danach? Denn eine hohe Einschulungsrate kann nicht vereinfacht als alleiniger Indikator für eine fortschrittliche Entwicklung im Bildungsbereich verstanden werden. Entscheidend sind vor allem Qualität des Unterrichts und Möglichkeiten der Kinder danach.

Und wie sieht es aus in Deutschland? Verglichen mit Entwicklungsländern wie Bangladesch wird der Bildungsstandard hierzulande als vergleichsweise sehr gut verstanden. Doch diese Tatsache darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch in Deutschland eklatante Probleme gibt: marode Schulgebäude, unterschiedliche Standards im föderalen System, Versäumnisse bei der Integration migrantischer Kinder oder Exklusion von Kindern marginalisierter Familien.

Wohin führt der Weg im Bildungssektor – in Bangladesch und in Deutschland? Was können wir voneinander lernen und wie können wir ideenreich eine Schule der Zukunft gestalten? Inklusion, Vielfalt, Kreativität – es gibt viele Ansätze, Schule innovativ zu gestalten. Wir wollen uns austauschen, unseren Ideen freien Lauf lassen und gegenseitig unsere Fragen, Bedenken und Wünsche diskutieren: am Samstag, 14. Oktober, in Freiburg/Br.

Erstmals lädt NETZ e.V. dazu Grundschullehrerin Biva Rani und drei ehemalige Grundschülerinnen aus Bangladesch zum Besuch nach Deutschland ein: Setu Roy, Lipi Akter und Tasmin Akter haben NETZ-geförderte Grundschulen besucht und selbst den herausfordernden Weg gemeistert, der Mädchen und Jungen wie ihnen aus benachteiligten und in Armut lebenden Familien oft verwehrt bleibt.

Die 14- und 15-Jährigen besuchen inzwischen alle Sekundarschulen in Bangladesch und werden in Deutschland berichten von ihrer Grundschulzeit mit dem besonderen Blick auf Kreativität, Vielfalt und die Rolle von Mädchen. Lehrerin Biva Rani wird von ihrem Leben als Lehrerin im ländlichen Bangladesch erzählen. Welche Herausforderungen hat sie täglich zu bewältigen? Wie beobachtet sie die Entwicklungen in Bildungsbereich? Begleitet wird die Gruppe von den NETZ-Projektmitarbeitern und Bildungsexperten Manjusree Mitra und Riasat Karim. Beide sind seit vielen Jahren im Bildungsbereich tätig und beschäftigen sich mit modernen Ansätzen und kinderzentrierter Unterrichtspraxis. Sie werden ebenfalls aus ihrer Arbeit berichten.

Das Forum ist offen für jeden. Veranstaltungsort ist das St.-Ursula-Gymnasium, Eisenbahnstraße 45 in 79098 Freiburg/Br. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zu NETZ und Bangladesch unter: www.bangladesch.org

Programm

9.30 Uhr

Ankommen, Begrüßung und Vorstellungsrunde

10.30 Uhr

Berichte der Gäste aus Bangladesch und Diskussion

 

Erfolge und Herausforderungen im Bildungssektor in Bangladesch und das NETZ-Grundbildungsprojekt

 

Grundschule in Bangladesch – drei Erlebnisberichte

 

Arbeiten als Lehrerin an einer Grundschule im ländlichen Bangladesch

12.45 Uhr

Mittagessen

14.00 Uhr

Podiumsdiskussion / offenes Forum

 

Vielfalt macht Schule – in Bangladesch und Deutschland

Diskussion gemeinsam mit Lehrkräften, Schülern und Interessierten aus Deutschland und den Gästen aus Bangladesch zu Qualität von Bildung in Bangladesch und Deutschland, Inklusion, sozialem Lernen und der Vielfalt der Kulturen im Schulumfeld.

15.15 Uhr

Gemeinsame Musiksession

16 Uhr

Verabschiedung

20 Jahre Bangladeschkreis

Der Bangladeschkreis der katholischen Kirchengemeinde Neuenbürg Birkenfeld Straubenhardt Engelsbrand feierte am vergangenen Sonntag sein 20-jähriges Bestehen. Zusammen mit der Hilfsorganisation NETZ Bangladesch e.V. hat der Kreis vielen extrem Armen in Bangladesch zu einem Leben in Würde und zu Bildung verholfen.

Das Fest begann mit einem Erntedankgottesdienst, gestaltet vom Bangladeschkreis und dem Kindergarten St. Klara. In seiner Predigt machte Pfarrer Phan deutlich, dass wir allen Grund haben zu danken und in der Konsequenz aber auch die Pflicht, Schwachen zu helfen.Er dankte dem Bangladeschkreis, der durch seine langjährige, nachhaltige Arbeit nicht nur den Armen in Bangladesch geholfen habe, sondern in vielfältiger Weise auch das Gemeindeleben bereicherte.

Lesen Sie hier den kompletten Artikel und erhalten Sie Impressionen vom Festtag.

Partnerschaft mit Bangladesch Über den eigenen Kirchturm hinaus...

Seit über 20 Jahren ist die Kirchengemeinde Heilig Kreuz ein wichtiger Partner der Organisation NETZ e.V.

Feste Bestandteile dieser Partnerschaft sind regelmäßige Besuche von haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen von NETZ e.V. und Gästen aus Bangladesch, die aus den Projekten vor Ort und der Arbeit in Deutschland berichten.

Jede und jeder ist dazu eingeladen sich im Bangladesch-Arbeitskreis unserer Kirchengemeinde zu engagieren.
Der Arbeitskreis hat derzeit 10 Mitglieder. Mit Unterstützung weiterer Mitglieder der Kirchengemeinde Organisiert  der Arbeitskreis die jährliche Sternsingeraktion.
Mit den Spendeneinnahmen unterstützen wir als Kirchengemeinde Grundschulbildung in Bangladesch – u.a. an der Matia Das Anadalok Schule Naodabos, Rangpur.

hier weiterlesen...

Kirchengemeinde Heilig Kreuz - 20 Jahre Partnerschaft mit NETZ Bangladesch

 

Bangladeschkreis allgemein

 

Ansprechperson:
Johannes Ulrich Böhm

Im Lämmle 17
75217 Birkenfeld
Tel. 07082 / 6979